Schlagwort-Archive: Stax 2012

Ablauf der Erhebung
2012 führte das Institut für Freie Berufe (IFB) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg im Auftrag der Bundessteuerberaterkammer und unter Beteiligung aller 21 Steuerberaterkammern erstmalig eine Befragung zur beruflichen und wirtschaftlichen Situation der Steuerberater durch. Untersucht wurde dabei das Wirtschaftsjahr 2011. Für die
STAX-Umfrage (STAX = Statistisches Berichtssystem für Steuerberater) wurden ab Ende des Jahres 2012 insgesamt 12.383 Steuerberaterinnen und Steuerberater aus allen Steuerberaterkammern mittels eines schriftlichen Erhebungsbogens, der alternativ auch im Internet ausgefüllt werden konnte, befragt. Die angeschriebenen Berufsträger waren zuvor jeweils
durch eine einfache Zufallsstichprobe aus der Grundgesamtheit aller Kammermitglieder ausgewählt
worden.

Bis zum Frühjahr 2013 gingen beim IFB 5.027 auswertbare Fragebögen ein, wobei 3.677 Befragte (73,1 %) schriftlich und 1.350 Teilnehmer (26,9 %) online antworteten. Die um Ausfälle bereinigte Rücklaufquote beläuft sich schließlich auf 40,6 %. Für Befragungen dieser Art ist dies ein außerordentlich hoher Rücklauf. Im Folgenden sollen nun ausgewählte Ergebnisse der STAX-Befragung kurz dargestellt werden.

STAX 2012 – Abbildungsverzeichnis
VII
1 Erhebung für das Wirtschaftsjahr 2011
1.1 Durchführung und Erfolg der Erhebung
1.1.1a Anzahl der Steuerberater je Kammer zum 1.1.2012 und in der gezogenen Stichprobe für die Erhebung für das Wirtschaftsjahr 2011
1.1.1b Anzahl der Steuerberater je Kammer zum 1.1.2012 und in der gezogenen Stichprobe für die Erhebung für das Wirtschaftsjahr 2011
1.1.2a Absolute Stichprobenausschöpfung je Kammer bei der Erhebung für das Wirtschaftsjahr 2011
1.1.2b Absolute Stichprobenausschöpfung je Kammer bei der Erhebung für das Wirtschaftsjahr 2011
1.1.3a Rücklaufquoten je Kammer und insgesamt bei der Erhebung für das Wirtschaftsjahr 2011
1.1.3b Rücklaufquoten je Kammer und insgesamt bei der Erhebung für das Wirtschaftsjahr 2011
1.1.4 Verteilung der befragten Steuerberater nach ihrer Kammerzugehörigkeit in den alten Bun-desländern bei der Erhebung für das Wirtschaftsjahr 2011
1.1.5 Verteilung der befragten Steuerberater nach ihrer Kammerzugehörigkeit in den neuen Bun-desländern bei der Erhebung für das Wirtschaftsjahr 2011
1.1.6a Anzahl der Untersuchungsteilnehmer nach Fragebogen-Variante und Kammer bei der Erhe-bung für das Wirtschaftsjahr 2011
1.1.6b Anzahl der Untersuchungsteilnehmer nach Fragebogen-Variante und Kammer bei der Erhe-bung für das Wirtschaftsjahr 2011
1.1.7a Verteilung der Untersuchungsteilnehmer nach Fragebogen-Variante und Steuerberater-kammer
1.1.7b Verteilung der Untersuchungsteilnehmer nach Fragebogen-Variante und Steuerberater-kammer
1.1.8 Verteilung der befragten Steuerberater nach Geschlecht insgesamt sowie nach Bundesge-biet in der Erhebung für das Wirtschaftsjahr 2011
1.2 Repräsentativität der erhobenen Daten
1.2.1 Altersverteilung der befragten Steuerberater insgesamt bei der Erhebung für das Wirt-schaftsjahr 2011 im Vergleich zur Altersstatistik der Bundessteuerberaterkammer
1.2.2 Altersverteilung der männlichen Steuerberater bei der Erhebung für das Wirtschaftsjahr 2011 im Vergleich zur Altersstatistik der Bundessteuerberaterkammer
1.2.3 Altersverteilung der weiblichen Steuerberater bei der Erhebung für das Wirtschaftsjahr 2011 im Vergleich zur Altersstatistik der Bundessteuerberaterkammer
1.2.4 Verteilung der befragten Steuerberater bei der STAX-Erhebung nach dem Vorhandensein zusätzlicher Berufsqualifikationen im Vergleich zur Statistik der Bundessteuerberaterkammer
1.2.5 Verteilung der befragten Steuerberater bei der Erhebung für das Wirtschaftsjahr 2011 nach Praxisform im Vergleich zur Statistik der Bundessteuerberaterkammer
STAX 2012 – Ergebnisbericht für das Wirtschaftsjahr 2011
VIII
2 Daten zur Sozialstruktur und Berufsausübung der deutschen Steuerbe-raterschaft 2011
2.1 Verteilung der befragten Steuerberater nach Alter insgesamt sowie nach Bundesgebiet
2.2 Verteilung der befragten Steuerberater nach Dauer der Berufstätigkeit insgesamt sowie nach Geschlecht
2.3 Verteilung der befragten Steuerberater nach Dauer der Berufstätigkeit und Bundesgebiet
2.4 Verteilung der befragten Steuerberater nach Stellung im Beruf insgesamt sowie nach Ge-schlecht
2.5 Verteilung der befragten Steuerberater nach Stellung im Beruf und Bundesgebiet
2.6 Verteilung der befragten Steuerberater nach zusätzlichen Berufsqualifikationen insgesamt sowie nach Geschlecht, Bundesgebiet und Alter
2.7.1 Von den antwortenden Steuerberatern angegebene Art der weiteren Spezialisierung
2.7.2 Von den antwortenden Steuerberatern angegebene Art der Vorbildung
2.8 Verteilung der befragten Steuerberater nach Wochenarbeitszeit 2011 insgesamt sowie nach Geschlecht
2.9 Durchschnittliche Wochenarbeitszeit der befragten Steuerberater 2011 insgesamt sowie nach Geschlecht und Bundesgebiet
2.10 Durchschnittliche Wochenarbeitszeit der befragten Steuerberater 2011 nach beruflicher Stel-lung
2.11 Verteilung der Untersuchungsteilnehmer nach „Vollzeit“- und „sonstigen“ Steuerberatern ins-gesamt sowie nach Geschlecht, Bundesgebiet und beruflicher Stellung
2.12 Durchschnittliche Urlaubstage der befragten Steuerberater 2011 insgesamt sowie nach Ge-schlecht und Bundesgebiet
2.13 Durchschnittliche Urlaubstage der befragten Steuerberater 2011 nach beruflicher Stellung
2.14 Verteilung der befragten selbstständigen Steuerberater nach Rechtsform der Steuerberater-praxis insgesamt sowie nach Geschlecht und Bundesgebiet
2.15 Verteilung der befragten selbstständigen Steuerberater nach Kanzleiform insgesamt und nach Bundesgebiet
2.16 Steuerberatersozietäten und -gesellschaften nach Zahl der Sozietätspartner bzw. Gesell-schafter bei der Erhebung für das Wirtschaftsjahr 2011
2.17 Verteilung der befragten angestellten Steuerberater und freien Mitarbeiter nach Kanzleiform insgesamt sowie nach Geschlecht und Bundesgebiet
2.18 Verteilung der selbstständigen Steuerberater nach Alter der Kanzlei in der Erhebung für das Wirtschaftsjahr 2011
2.19 Verteilung der befragten selbstständigen Steuerberater nach Kanzleialter sowie nach Ge-schlecht, Bundesgebiet und Praxisform
2.20 Befragte Steuerberater nach Größe des Ortes, in dem die Kanzlei, in der sie 2011 tätig wa-ren, ihren Standort hatte
2.21 Verteilung der Anzahl der Standorte überörtlicher Sozietäten und Steuerberatungsgesell-schaften
2.22 Verteilung der Standorte überörtlicher Sozietäten und Steuerberatungsgesellschaften inner-halb Deutschlands
STAX 2012 – Abbildungsverzeichnis
IX
3 Personenbezogene Daten zur wirtschaftlichen Situation der selbststän-digen Steuerberater insgesamt
3.1 Persönlicher Honorarumsatz
3.1.1 Durchschnittlicher persönlicher Honorarumsatz aus selbstständiger Tätigkeit bei Steuerbera-tern insgesamt nach Geschlecht
3.1.2 Durchschnittlicher persönlicher Honorarumsatz aus selbstständiger Tätigkeit bei Steuerbera-tern insgesamt nach Alter
3.1.3 Durchschnittlicher persönlicher Honorarumsatz aus selbstständiger Tätigkeit bei Steuerbera-tern insgesamt nach Kanzleiform der Einzelpraxis
3.1.4 Durchschnittlicher persönlicher Honorarumsatz aus selbstständiger Tätigkeit bei Steuerbera-tern insgesamt nach Kanzleiform der Sozietät/StBG
3.1.5 Durchschnittlicher persönlicher Honorarumsatz aus selbstständiger Tätigkeit bei Steuerbera-tern insgesamt nach Praxisform
3.1.6 Durchschnittlicher persönlicher Honorarumsatz aus selbstständiger Tätigkeit bei Steuerbera-tern insgesamt nach Kanzleiart
3.1.7 Durchschnittlicher persönlicher Honorarumsatz aus selbstständiger Tätigkeit bei Steuerbera-tern insgesamt nach Kanzleialter
3.1.8 Durchschnittlicher persönlicher Honorarumsatz aus selbstständiger Tätigkeit bei Steuerbera-tern insgesamt nach Ortsgröße des Kanzleisitzes
3.1.9 Durchschnittlicher persönlicher Honorarumsatz aus selbstständiger Tätigkeit bei Steuerbera-tern insgesamt nach Klientelform
3.2 Persönlicher Überschuss
3.2.1 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss aus selbstständiger Tätigkeit bei Steuerberatern insgesamt nach Geschlecht
3.2.2 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss aus selbstständiger Tätigkeit bei Steuerberatern insgesamt nach Alter
3.2.3 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss aus selbstständiger Tätigkeit bei Steuerberatern insgesamt nach Kanzleiform der Einzelpraxis
3.2.4 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss aus selbstständiger Tätigkeit bei Steuerberatern insgesamt nach Kanzleiform der Sozietät/StBG
3.2.5 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss aus selbstständiger Tätigkeit bei Steuerberatern insgesamt nach Praxisform
3.2.6 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss aus selbstständiger Tätigkeit bei Steuerberatern insgesamt nach Kanzleiart
3.2.7 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss aus selbstständiger Tätigkeit bei Steuerberatern insgesamt nach Kanzleialter
3.2.8 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss aus selbstständiger Tätigkeit bei Steuerberatern insgesamt nach Ortsgröße des Kanzleisitzes
3.2.9 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss aus selbstständiger Tätigkeit bei Steuerberatern insgesamt nach Klientelform
3.3 Persönlicher Überschuss pro Stunde
3.3.1 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss pro Stunde aus selbstständiger Tätigkeit bei Steuerberatern insgesamt nach Geschlecht
STAX 2012 – Ergebnisbericht für das Wirtschaftsjahr 2011
X
3.3.2 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss pro Stunde aus selbstständiger Tätigkeit bei Steuerberatern insgesamt nach Alter
3.3.3 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss pro Stunde aus selbstständiger Tätigkeit bei Steuerberatern insgesamt nach Kanzleiform der Einzelkanzlei
3.3.4 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss pro Stunde aus selbstständiger Tätigkeit bei Steuerberatern insgesamt nach Kanzleiform der Sozietät/StBG
3.3.5 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss pro Stunde aus selbstständiger Tätigkeit bei Steuerberatern insgesamt nach Praxisform
3.3.6 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss pro Stunde aus selbstständiger Tätigkeit bei Steuerberatern insgesamt nach Kanzleiart
3.3.7 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss pro Stunde aus selbstständiger Tätigkeit bei Steuerberatern insgesamt nach Kanzleialter
3.3.8 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss pro Stunde aus selbstständiger Tätigkeit bei Steuerberatern insgesamt nach Ortsgröße des Kanzleisitzes
3.3.9 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss pro Stunde aus selbstständiger Tätigkeit bei Steuerberatern insgesamt nach Klientelform
3.4 Persönlich bearbeitete Mandate
3.4.1 Durchschnittliche Anzahl der im Jahr 2011 von den befragten Steuerberatern persönlich be-arbeiteten Mandate insgesamt sowie nach Geschlecht
3.4.2 Durchschnittliche Anzahl der im Jahr 2011 von den befragten Steuerberatern persönlich be-arbeiteten Mandate nach Alter
3.4.3 Durchschnittliche Anzahl der im Jahr 2011 von den befragten Steuerberatern persönlich be-arbeiteten Mandate nach Kanzleiform der Einzelpraxis
3.4.4 Durchschnittliche Anzahl der im Jahr 2011 von den befragten Steuerberatern persönlich be-arbeiteten Mandate nach Kanzleiform der Sozietät/StBG
3.4.5 Durchschnittliche Anzahl der im Jahr 2011 von den befragten Steuerberatern persönlich be-arbeiteten Mandate nach Kanzleialter
3.4.6 Durchschnittliche Anzahl der im Jahr 2011 von den befragten Steuerberatern persönlich be-arbeiteten Mandate nach Ortsgröße des Kanzleisitzes
3.5 Persönlicher Umsatz pro Mandat
3.5.1 Durchschnittlicher persönlicher Umsatz pro Mandat bei Steuerberatern nach Geschlecht
3.5.2 Durchschnittlicher persönlicher Umsatz pro Mandat bei Steuerberatern nach Alter
3.5.3 Durchschnittlicher persönlicher Umsatz pro Mandat bei Steuerberatern nach Kanzleiform der Einzelpraxis
3.5.4 Durchschnittlicher persönlicher Umsatz pro Mandat bei Steuerberatern nach Kanzleiform der Sozietät/StBG
3.5.5 Durchschnittlicher persönlicher Umsatz pro Mandat bei Steuerberatern nach Kanzleialter
3.5.6 Durchschnittlicher persönlicher Umsatz pro Mandat bei Steuerberatern nach Ortsgröße des Kanzleisitzes
3.6 Persönlicher Überschuss pro Mandat
3.6.1 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss pro Mandat bei Steuerberatern nach Geschlecht
3.6.2 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss pro Mandat bei Steuerberatern nach Alter
STAX 2012 – Abbildungsverzeichnis
XI
3.6.3 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss pro Mandat bei Steuerberatern nach Kanzlei-form der Einzelpraxis
3.6.4 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss pro Mandat bei Steuerberatern nach Kanzlei-form der Sozietät/StBG
3.6.5 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss pro Mandat bei Steuerberatern nach Kanzleialter
3.6.6 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss pro Mandat bei Steuerberatern nach Ortsgröße des Kanzleisitzes
3.7 Zusammensetzung der Berufstätigkeit der selbstständigen Steuerberater nach Abrechnungsarten
3.7.1 Abgerechnete Arbeitszeit als Steuerberater bei den selbstständigen Berufsträgern nach Art der Abrechnung
3.7.2 Abgerechnete Arbeitszeit als Steuerberater bei den selbstständigen Berufsträgern nach Art der Abrechnung und Geschlecht
3.8 Zeithonorare
3.8.1 Anteil der mit Vergütungsvereinbarungen abgerechneten Arbeitszeit an der Gesamtarbeits-zeit nach Geschlecht
3.8.2 Anteil der mit Vergütungsvereinbarungen abgerechneten Arbeitszeit an der Gesamtarbeits-zeit nach Alter
3.8.3 Anteil der mit Vergütungsvereinbarungen abgerechneten Arbeitszeit an der Gesamtarbeits-zeit nach Kanzleiform
3.8.4 Anteil der mit Vergütungsvereinbarungen abgerechneten Arbeitszeit an der Gesamtarbeits-zeit nach Praxisform
3.8.5 Anteil der mit Vergütungsvereinbarungen abgerechneten Arbeitszeit an der Gesamtarbeits-zeit nach Kanzleiart
3.8.6 Anteil der mit Vergütungsvereinbarungen abgerechneten Arbeitszeit an der Gesamtarbeits-zeit nach Kanzleialter
3.8.7 Anteil der mit Vergütungsvereinbarungen abgerechneten Arbeitszeit an der Gesamtarbeits-zeit nach Klientelform
3.8.8 Durchschnittliche niedrigste Stundensätze bei der Abrechnung von Zeithonoraren mittels Vergütungsvereinbarungen nach Geschlecht
3.8.9 Durchschnittliche Regelstundensätze bei der Abrechnung von Zeithonoraren mittels Vergü-tungsvereinbarungen nach Geschlecht
3.8.10 Durchschnittliche höchste Stundensätze bei der Abrechnung von Zeithonoraren mittels Ver-gütungsvereinbarungen insgesamt und nach Geschlecht
3.8.11 Durchschnittliche niedrigste Stundensätze bei der Abrechnung von Zeithonoraren mittels Vergütungsvereinbarungen nach Alter
3.8.12 Durchschnittliche Regelstundensätze bei der Abrechnung von Zeithonoraren mittels Vergü-tungsvereinbarungen nach Alter
3.8.13 Durchschnittliche höchste Stundensätze bei der Abrechnung von Zeithonoraren mittels Ver-gütungsvereinbarungen nach Alter
3.8.14 Durchschnittliche niedrigste Stundensätze bei der Abrechnung von Zeithonoraren mittels Vergütungsvereinbarungen nach Kanzleiform
3.8.15 Durchschnittliche Regelstundensätze bei der Abrechnung von Zeithonoraren mittels Vergü-tungsvereinbarungen nach Kanzleiform
STAX 2012 – Ergebnisbericht für das Wirtschaftsjahr 2011
XII
3.8.16 Durchschnittliche höchste Stundensätze bei der Abrechnung von Zeithonoraren mittels Ver-gütungsvereinbarungen nach Kanzleiform
3.8.17 Durchschnittliche niedrigste Stundensätze bei der Abrechnung von Zeithonoraren mittels Vergütungsvereinbarungen nach Praxisform
3.8.18 Durchschnittliche Regelstundensätze bei der Abrechnung von Zeithonoraren mittels Vergü-tungsvereinbarungen nach Praxisform
3.8.19 Durchschnittliche höchste Stundensätze bei der Abrechnung von Zeithonoraren mittels Ver-gütungsvereinbarungen nach Praxisform
3.8.20 Durchschnittliche niedrigste Stundensätze bei der Abrechnung von Zeithonoraren mittels Vergütungsvereinbarungen nach Kanzleiart
3.8.21 Durchschnittliche Regelstundensätze bei der Abrechnung von Zeithonoraren mittels Vergü-tungsvereinbarungen nach Kanzleiart
3.8.22 Durchschnittliche höchste Stundensätze bei der Abrechnung von Zeithonoraren mittels Ver-gütungsvereinbarungen nach Kanzleiart
3.8.23 Durchschnittliche niedrigste Stundensätze bei der Abrechnung von Zeithonoraren mittels Vergütungsvereinbarungen nach Kanzleialter
3.8.24 Durchschnittliche Regelstundensätze bei der Abrechnung von Zeithonoraren mittels Vergü-tungsvereinbarungen nach Kanzleialter
3.8.25 Durchschnittliche höchste Stundensätze bei der Abrechnung von Zeithonoraren mittels Ver-gütungsvereinbarungen nach Kanzleialter
3.8.26 Durchschnittliche niedrigste Stundensätze bei der Abrechnung von Zeithonoraren mittels Vergütungsvereinbarungen nach Ortsgröße des Kanzleisitzes
3.8.27 Durchschnittliche Regelstundensätze bei der Abrechnung von Zeithonoraren mittels Vergü-tungsvereinbarungen nach Ortsgröße des Kanzleisitzes
3.8.28 Durchschnittliche höchste Stundensätze bei der Abrechnung von Zeithonoraren mittels Ver-gütungsvereinbarungen nach Ortsgröße des Kanzleisitzes
3.8.29 Durchschnittliche niedrigste Stundensätze bei der Abrechnung von Zeithonoraren mittels Vergütungsvereinbarungen nach Klientelform
3.8.30 Durchschnittliche Regelstundensätze bei der Abrechnung von Zeithonoraren mittels Vergü-tungsvereinbarungen nach Klientelform
3.8.31 Durchschnittliche höchste Stundensätze bei der Abrechnung von Zeithonoraren mittels Ver-gütungsvereinbarungen nach Klientelform
3.9 Pauschalvereinbarungen
3.9.1 Anteil der über Pauschalvereinbarungen abgerechneten Arbeitszeit an der Gesamtarbeits-zeit nach Geschlecht
3.9.2 Anteil der über Pauschalvereinbarungen abgerechneten Arbeitszeit an der Gesamtarbeits-zeit nach Alter
3.9.3 Anteil der über Pauschalvereinbarungen abgerechneten Arbeitszeit an der Gesamtarbeits-zeit nach Kanzleiform
3.9.4 Anteil der über Pauschalvereinbarungen abgerechneten Arbeitszeit an der Gesamtarbeits-zeit nach Praxisform
3.9.5 Anteil der über Pauschalvereinbarungen abgerechneten Arbeitszeit an der Gesamtarbeits-zeit nach Kanzleiart
3.9.6 Anteil der über Pauschalvereinbarungen abgerechneten Arbeitszeit an der Gesamtarbeits-zeit nach Kanzleialter
3.9.7 Anteil der über Pauschalvereinbarungen abgerechneten Arbeitszeit an der Gesamtarbeits-zeit nach Klientelform
STAX 2012 – Abbildungsverzeichnis
XIII
3.10 Zeitgebühr nach § 13 StBGebV
3.10.1 Anteil der über die Steuerberatergebührenverordnung abgerechneten Arbeitszeit an der Ge-samtarbeitszeit insgesamt und nach Geschlecht
3.10.2 Anteil der über die Steuerberatergebührenverordnung abgerechneten Arbeitszeit an der Ge-samtarbeitszeit nach Alter
3.10.3 Anteil der über die Steuerberatergebührenverordnung abgerechneten Arbeitszeit an der Ge-samtarbeitszeit nach Kanzleiform
3.10.4 Anteil der über die Steuerberatergebührenverordnung abgerechneten Arbeitszeit an der Ge-samtarbeitszeit nach Praxisform
3.10.5 Anteil der über die Steuerberatergebührenverordnung abgerechneten Arbeitszeit an der Ge-samtarbeitszeit nach Kanzleiart
3.10.6 Anteil der über die Steuerberatergebührenverordnung abgerechneten Arbeitszeit an der Ge-samtarbeitszeit nach Kanzleialter
3.10.7 Anteil der über die Steuerberatergebührenverordnung abgerechneten Arbeitszeit an der Ge-samtarbeitszeit nach Klientelform
3.10.8 Durchschnittliche Zeitgebühr für Leistungen mit hohem Schwierigkeitsgrad bei der Abrech-nung über StBGebV nach Geschlecht
3.10.9 Durchschnittliche Zeitgebühr für Leistungen mit mittlerem Schwierigkeitsgrad bei der Ab-rechnung über StBGebV nach Geschlecht
3.10.10 Durchschnittliche Zeitgebühr für Leistungen mit niedrigem Schwierigkeitsgrad bei der Ab-rechnung über StBGebV nach Geschlecht
3.10.11 Durchschnittliche Zeitgebühr für Leistungen mit hohem Schwierigkeitsgrad bei der Abrech-nung über StBGebV nach Alter
3.10.12 Durchschnittliche Zeitgebühr für Leistungen mit mittlerem Schwierigkeitsgrad bei der Ab-rechnung über StBGebV nach Alter
3.10.13 Durchschnittliche Zeitgebühr für Leistungen mit niedrigem Schwierigkeitsgrad bei der Ab-rechnung über StBGebV nach Alter
3.10.14 Durchschnittliche Zeitgebühr für Leistungen mit hohem Schwierigkeitsgrad bei der Abrech-nung über StBGebV nach Kanzleiform
3.10.15 Durchschnittliche Zeitgebühr für Leistungen mit mittlerem Schwierigkeitsgrad bei der Ab-rechnung über StBGebV nach Kanzleiform
3.10.16 Durchschnittliche Zeitgebühr für Leistungen mit niedrigem Schwierigkeitsgrad bei der Ab-rechnung über StBGebV nach Kanzleiform
3.10.17 Durchschnittliche Zeitgebühr für Leistungen mit hohem Schwierigkeitsgrad bei der Abrech-nung über StBGebV nach Praxisform
3.10.18 Durchschnittliche Zeitgebühr für Leistungen mit mittlerem Schwierigkeitsgrad bei der Ab-rechnung über StBGebV nach Praxisform
3.10.19 Durchschnittliche Zeitgebühr für Leistungen mit niedrigem Schwierigkeitsgrad bei der Ab-rechnung über StBGebV nach Praxisform
3.10.20 Durchschnittliche Zeitgebühr für Leistungen mit hohem Schwierigkeitsgrad bei der Abrech-nung über StBGebV nach Kanzleiart
3.10.21 Durchschnittliche Zeitgebühr für Leistungen mit mittlerem Schwierigkeitsgrad bei der Ab-rechnung über StBGebV nach Kanzleiart
3.10.22 Durchschnittliche Zeitgebühr für Leistungen mit niedrigem Schwierigkeitsgrad bei der Ab-rechnung über StBGebV nach Kanzleiart
3.10.23 Durchschnittliche Zeitgebühr für Leistungen mit hohem Schwierigkeitsgrad bei der Abrech-nung über StBGebV nach Kanzleialter
STAX 2012 – Ergebnisbericht für das Wirtschaftsjahr 2011
XIV
3.10.24 Durchschnittliche Zeitgebühr für Leistungen mit mittlerem Schwierigkeitsgrad bei der Ab-rechnung über StBGebV nach Kanzleialter
3.10.25 Durchschnittliche Zeitgebühr für Leistungen mit niedrigem Schwierigkeitsgrad bei der Ab-rechnung über StBGebV nach Kanzleialter
3.10.26 Durchschnittliche Zeitgebühr für Leistungen mit hohem Schwierigkeitsgrad bei der Abrech-nung über StBGebV nach Ortsgröße des Kanzleisitzes
3.10.27 Durchschnittliche Zeitgebühr für Leistungen mit mittlerem Schwierigkeitsgrad bei der Ab-rechnung über StBGebV nach Ortsgröße des Kanzleisitzes
3.10.28 Durchschnittliche Zeitgebühr für Leistungen mit niedrigem Schwierigkeitsgrad bei der Ab-rechnung über StBGebV nach Ortsgröße des Kanzleisitzes
3.10.29 Durchschnittliche Zeitgebühr für Leistungen mit hohem Schwierigkeitsgrad bei der Abrech-nung über StBGebV nach Klientelform
3.10.30 Durchschnittliche Zeitgebühr für Leistungen mit mittlerem Schwierigkeitsgrad bei der Ab-rechnung über StBGebV nach Klientelform
3.10.31 Durchschnittliche Zeitgebühr für Leistungen mit niedrigem Schwierigkeitsgrad bei der Ab-rechnung über StBGebV nach Klientelform
3.11 Abrechnung von vereinbaren Tätigkeiten
3.11.1 Abgerechnete vereinbare Tätigkeiten bei den selbstständigen Steuerberatern nach Art der Abrechnung
3.11.2 Abgerechnete vereinbare Tätigkeiten bei den selbstständigen Steuerberatern nach Art der Abrechnung und Geschlecht
3.11.3 Anteil der vereinbaren Tätigkeiten, die über Vergütungsvereinbarungen abgerechnet wur-den, nach Geschlecht
3.11.4 Anteil der der vereinbaren Tätigkeiten, die über Vergütungsvereinbarungen abgerechnet wurden, nach Alter
3.11.5 Anteil der vereinbaren Tätigkeiten, die über Vergütungsvereinbarungen abgerechnet wur-den, nach Kanzleiform
3.11.6 Anteil der vereinbaren Tätigkeiten, die über Vergütungsvereinbarungen abgerechnet wur-den, nach Kanzleialter
3.11.7 Anteil der vereinbaren Tätigkeiten, die über Pauschalvereinbarungen abgerechnet wurden, nach Geschlecht
3.11.8 Anteil der vereinbaren Tätigkeiten, die über Pauschalvereinbarungen abgerechnet wurden, nach Alter
3.11.9 Anteil der vereinbaren Tätigkeiten, die über Pauschalvereinbarungen abgerechnet wurden, nach Kanzleiform
3.11.10 Anteil der vereinbaren Tätigkeiten, die über Pauschalvereinbarungen abgerechnet wurden, nach Kanzleialter
4 Personenbezogene Daten zur wirtschaftlichen Situation der selbststän-digen Vollzeit-Steuerberater
4.1 Persönlicher Honorarumsatz
4.1.1 Durchschnittlicher persönlicher Honorarumsatz aus selbstständiger Tätigkeit bei Vollzeit-Steuerberatern nach Geschlecht
STAX 2012 – Abbildungsverzeichnis
XV
4.1.2 Durchschnittlicher persönlicher Honorarumsatz aus selbstständiger Tätigkeit bei Vollzeit-Steuerberatern nach Alter
4.1.3 Durchschnittlicher persönlicher Honorarumsatz aus selbstständiger Tätigkeit bei Vollzeit-Steuerberatern nach Kanzleiform der Einzelkanzlei
4.1.4 Durchschnittlicher persönlicher Honorarumsatz aus selbstständiger Tätigkeit bei Vollzeit-Steuerberatern nach Kanzleiform der Sozietät/Gesellschaft
4.1.5 Durchschnittlicher persönlicher Honorarumsatz aus selbstständiger Tätigkeit bei Vollzeit-Steuerberatern nach Praxisform
4.1.6 Durchschnittlicher persönlicher Honorarumsatz aus selbstständiger Tätigkeit bei Vollzeit-Steuerberatern nach Kanzleiart
4.1.7 Durchschnittlicher persönlicher Honorarumsatz aus selbstständiger Tätigkeit bei Vollzeit-Steuerberatern nach Kanzleialter
4.1.8 Durchschnittlicher persönlicher Honorarumsatz aus selbstständiger Tätigkeit bei Vollzeit-Steuerberatern nach Ortsgröße des Kanzleisitzes
4.1.9 Durchschnittlicher persönlicher Honorarumsatz aus selbstständiger Tätigkeit bei Vollzeit-Steuerberatern nach Klientelform
4.2 Persönlicher Überschuss pro Stunde
4.2.1 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss aus selbstständiger Tätigkeit bei Vollzeit-Steuerberatern nach Geschlecht
4.2.2 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss aus selbstständiger Tätigkeit bei Vollzeit-Steuerberatern nach Alter
4.2.3 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss aus selbstständiger Tätigkeit bei Vollzeit-Steuerberatern nach Kanzleiform der Einzelkanzlei
4.2.4 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss aus selbstständiger Tätigkeit bei Vollzeit-Steuerberatern nach Kanzleiform der Sozietät/Gesellschaft
4.2.5 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss aus selbstständiger Tätigkeit bei Vollzeit-Steuerberatern nach Praxisform
4.2.6 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss aus selbstständiger Tätigkeit bei Vollzeit-Steuerberatern nach Kanzleiart
4.2.7 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss aus selbstständiger Tätigkeit bei Vollzeit-Steuerberatern nach Kanzleialter
4.2.8 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss aus selbstständiger Tätigkeit bei Vollzeit-Steuerberatern nach Ortsgröße des Kanzleisitzes
4.2.9 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss aus selbstständiger Tätigkeit bei Vollzeit-Steuerberatern nach Klientelform
4.3 Persönlicher Überschuss pro Stunde
4.3.1 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss pro Stunde aus selbstständiger Tätigkeit bei Vollzeit-Steuerberatern nach Geschlecht
4.3.2 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss pro Stunde aus selbstständiger Tätigkeit bei Vollzeit-Steuerberatern nach Alter
4.3.3 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss pro Stunde aus selbstständiger Tätigkeit bei Vollzeit-Steuerberatern nach Kanzleiform der Einzelkanzlei
4.3.4 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss pro Stunde aus selbstständiger Tätigkeit bei Vollzeit-Steuerberatern nach Kanzleiform der Sozietät/Gesellschaft
STAX 2012 – Ergebnisbericht für das Wirtschaftsjahr 2011
XVI
4.3.5 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss pro Stunde aus selbstständiger Tätigkeit bei Vollzeit-Steuerberatern nach Praxisform
4.3.6 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss pro Stunde aus selbstständiger Tätigkeit bei Vollzeit-Steuerberatern nach Kanzleiart
4.3.7 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss pro Stunde aus selbstständiger Tätigkeit bei Vollzeit-Steuerberatern nach Kanzleialter
4.3.8 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss pro Stunde aus selbstständiger Tätigkeit bei Vollzeit-Steuerberatern nach Ortsgröße des Kanzleisitzes
4.3.9 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss pro Stunde aus selbstständiger Tätigkeit bei Vollzeit-Steuerberatern nach Klientelform
4.4 Persönlich bearbeitete Mandate
4.4.1 Durchschnittliche Anzahl der 2011 persönlich bearbeiteten Mandate bei Vollzeit-Steuerberatern nach Geschlecht
4.4.2 Durchschnittliche Anzahl der 2011 persönlich bearbeiteten Mandate bei Vollzeit-Steuerberatern nach Alter
4.4.3 Durchschnittliche Anzahl der 2011 persönlich bearbeiteten Mandate bei Vollzeit-Steuerberatern nach Kanzleiform der Einzelkanzlei
4.4.4 Durchschnittliche Anzahl der 2011 persönlich bearbeiteten Mandate bei Vollzeit-Steuerberatern nach Kanzleiform der Sozietät/Gesellschaft
4.4.5 Durchschnittliche Anzahl der 2011 persönlich bearbeiteten Mandate bei Vollzeit-Steuerberatern nach Kanzleialter
4.4.6 Durchschnittliche Anzahl der 2011 persönlich bearbeiteten Mandate bei Vollzeit-Steuerberatern nach Ortsgröße des Kanzleisitzes
5 Kanzleibezogene Daten zur wirtschaftlichen Situation der selbstständi-gen Steuerberater
5.1 Kanzleiumsatz
5.1.1 Durchschnittlicher Umsatz von Steuerberaterkanzleien insgesamt sowie nach Kanzleiform
5.1.2 Durchschnittlicher Umsatz von Steuerberaterkanzleien nach Kanzleiform
5.1.3 Durchschnittlicher Umsatz von Steuerberaterkanzleien nach Praxisform
5.1.4 Durchschnittlicher Umsatz von Steuerberaterkanzleien nach Kanzleiart
5.1.5 Durchschnittlicher Umsatz von Steuerberaterkanzleien nach Kanzleialter
5.1.6 Durchschnittlicher Umsatz von Steuerberaterkanzleien nach Ortsgröße des Kanzleisitzes
5.1.7 Durchschnittlicher Umsatz von Steuerkanzleien nach Klientelform
5.2 Kanzleiumsatz pro Kanzleiinhaber
5.2.1 Durchschnittlicher Umsatz pro Kanzleiinhaber von Sozietäten/Steuerberatungsgesell-schaften nach Kanzleiform
5.2.2 Durchschnittlicher Umsatz pro Kanzleiinhaber von Sozietäten/Steuerberatungsgesell-schaften nach Kanzleialter
5.2.3 Durchschnittlicher Umsatz pro Kanzleiinhaber von Sozietäten/Steuerberatungsgesell-schaften nach Ortsgröße des Kanzleisitzes
STAX 2012 – Abbildungsverzeichnis
XVII
5.2.4 Durchschnittlicher Umsatz pro Kanzleiinhaber von Sozietäten/Steuerberatungsgesell-schaften nach Klientelform
5.3 Zusammensetzung des Praxisumsatzes
5.3.1 Prozentuale Zusammensetzung des Praxisumsatzes aus steuerberatenden Tätigkeiten
5.3.2 Prozentuale Zusammensetzung des Praxisumsatzes aus steuerberatenden Tätigkeiten nach Bundesgebiet sowie nach Kanzleialter
5.3.3 Prozentuale Zusammensetzung des Praxisumsatzes aus steuerberatenden Tätigkeiten nach Kanzleiform
5.3.4 Prozentuale Zusammensetzung des Praxisumsatzes aus Tätigkeiten nach § 57 StBerG (vereinbare Tätigkeiten)
5.3.5 Prozentuale Zusammensetzung des Praxisumsatzes aus Tätigkeiten nach § 57 StBerG (vereinbare Tätigkeiten) nach Bundesgebiet
5.3.6 Prozentuale Zusammensetzung des Praxisumsatzes aus Tätigkeiten nach § 57 StBerG (vereinbare Tätigkeiten) nach Kanzleialter
5.3.7 Prozentuale Zusammensetzung des Praxisumsatzes aus Tätigkeiten nach § 57 StBerG (vereinbare Tätigkeiten) nach Kanzleiform
5.4 Kostenstruktur der Steuerberaterpraxen
5.4.1 Durchschnittliche Kostenanteile von Steuerberaterkanzleien insgesamt nach Kanzleiform
5.4.2 Durchschnittliche Kostenanteile von Sozietäten/Gesellschaften sowie Einzelkanzleien von Vollzeit-Steuerberatern nach Kanzleiform
5.5 EDV-Kosten und Investitionen
5.5.1 Durchschnittliche EDV-Kosten der Steuerberaterkanzleien nach Kanzleiform
5.5.2 Durchschnittliche EDV-Kosten der Steuerberaterkanzleien nach Praxisform
5.5.3 Durchschnittliche EDV-Kosten der Steuerberaterkanzleien nach Kanzleiart
5.5.4 Durchschnittliche EDV-Kosten der Steuerberaterkanzleien nach Kanzleialter
5.5.5 Durchschnittliche EDV-Kosten der Steuerberaterkanzleien nach Ortsgröße des Kanzleisitzes
5.5.6 Durchschnittliche EDV-Kosten der Steuerberaterkanzleien nach Klientelform
5.5.7 Meinungsbild der befragten selbstständigen Steuerberater, ob die EDV-Kosten ihrer Kanzlei in den letzten Jahren angestiegen sind
5.5.8 Meinungsbild der befragten selbstständigen Steuerberater zu den Gründen der gestiegenen EDV-Kosten ihrer Kanzlei
5.5.9 Meinungsbild der befragten selbstständigen Steuerberater, ob in den vergangenen Jahren durch den Einsatz neuer Technologien Personal eingespart werden konnte
5.5.10 Durchschnittlicher Investitionsaufwand in der Kanzlei 2011 für Hard- und Software nach Kanzleiform
5.5.11 Durchschnittlicher Investitionsaufwand in der Kanzlei 2011 für Hard- und Software nach Kanzleialter
5.5.12 Durchschnittlicher Aufwand der Kanzlei 2011 für sonstige Anschaffungen insgesamt sowie nach Bundesgebiet und Kanzleiform
5.5.13 Art der Investitionen, die die selbstständigen Steuerberater 2011 in ihrer Praxis hatten (ne-ben Anschaffungen für Hard- und Software)
STAX 2012 – Ergebnisbericht für das Wirtschaftsjahr 2011
XVIII
5.6 Kanzleiüberschuss
5.6.1 Durchschnittlicher Überschuss von Steuerberaterkanzleien insgesamt und nach Kanzleiform
5.6.2 Durchschnittlicher Überschuss von Steuerberaterkanzleien nach Kanzleiform
5.6.3 Durchschnittlicher Überschuss von Steuerberaterkanzleien insgesamt und nach Praxisform
5.6.4 Durchschnittlicher Überschuss von Steuerberaterkanzleien insgesamt und nach Kanzleiart
5.6.5 Durchschnittlicher Überschuss von Steuerberaterkanzleien nach Kanzleialter
5.6.6 Durchschnittlicher Überschuss von Steuerberaterkanzleien nach Ortsgröße des Kanzleisit-zes
5.6.7 Durchschnittlicher Überschuss von Steuerberaterkanzleien insgesamt und nach Klientelform
5.7 Kanzleiüberschuss pro Kanzleiinhaber
5.7.1 Durchschnittlicher Überschuss pro Kanzleiinhaber in Sozietäten/Steuerberatungs-gesellschaften nach Kanzleiform
5.7.2 Durchschnittlicher Überschuss pro Kanzleiinhaber in Sozietäten/Steuerberatungs-gesellschaften nach Praxisform
5.7.3 Durchschnittlicher Überschuss pro Kanzleiinhaber in Sozietäten/Steuerberatungs-gesellschaften nach Kanzleialter
5.7.4 Durchschnittlicher Überschuss pro Kanzleiinhaber in Sozietäten/Steuerberatungs-gesellschaften nach Ortsgröße des Kanzleisitzes
5.7.5 Durchschnittlicher Überschuss pro Kanzleiinhaber in beruflichen Zusammenschlüssen und Steuerberatungsgesellschaften nach Klientelform
5.8 Insgesamt in der Kanzlei bearbeitete Mandate
5.8.1 Durchschnittliche Anzahl der im Jahr 2011 in der Kanzlei insgesamt bearbeiteten Mandate nach Kanzleiform
5.8.2 Durchschnittliche Anzahl der 2011 in der Kanzlei insgesamt bearbeiteten Mandate nach Kanzleiform der Einzelkanzlei
5.8.3 Durchschnittliche Anzahl der 2011 in der Kanzlei insgesamt bearbeiteten Mandate nach Kanzleiform der Sozietät/Steuerberatungsgesellschaft
5.8.4 Durchschnittliche Anzahl der 2011 in der Kanzlei insgesamt bearbeiteten Mandate nach Praxisform
5.8.5 Durchschnittliche Anzahl der 2011 in der Kanzlei insgesamt bearbeiteten Mandate nach Kanzleiart
5.8.6 Durchschnittliche Anzahl der 2011 in der Kanzlei insgesamt bearbeiteten Mandate nach Kanzleialter
5.8.7 Durchschnittliche Anzahl der 2011 in der Kanzlei insgesamt bearbeiteten Mandate nach Ortsgröße des Kanzleisitzes
5.9 Neu bearbeitete Mandate
5.9.1 Durchschnittliche Anzahl der 2011 in der Kanzlei neu gewonnenen Mandate nach Kanzlei-form
5.9.2 Durchschnittliche Anzahl der 2011 in der Kanzlei neu gewonnenen Mandate nach Kanzlei-form der Einzelkanzlei
5.9.3 Durchschnittliche Anzahl der 2011 in der Kanzlei neu gewonnenen Mandate nach Kanzlei-form der Sozietät/Steuerberatungsgesellschaft
STAX 2012 – Abbildungsverzeichnis
XIX
5.10 Verlorene Mandate
5.10.1 Durchschnittliche Anzahl der 2011 in der Kanzlei verlorenen Mandate nach Kanzleiform
5.10.2 Durchschnittliche Anzahl der 2011 in der Kanzlei verlorenen Mandate nach Kanzleiform der Einzelkanzlei
5.10.3 Durchschnittliche Anzahl der 2011 in der Kanzlei verlorenen Mandate nach Kanzleiform der Sozietät/Steuerberatungsgesellschaft
5.11 Unternehmensgründungsmandate 2010
5.11.1 Durchschnittliche Anzahl der Unternehmensgründungsmandate im Jahr 2010 nach Kanzlei-form
5.11.2 Durchschnittliche Anzahl der Unternehmensgründungsmandate im Jahr 2010 nach Kanzlei-form der Einzelkanzlei
5.11.3 Durchschnittliche Anzahl der Unternehmensgründungsmandate im Jahr 2010 nach Kanzlei-form der Sozietät/Steuerberatungsgesellschaft
5.12 Unternehmensgründungsmandate 2011
5.12.1 Durchschnittliche Anzahl der Unternehmensgründungsmandate im Jahr 2011 nach Kanzlei-form
5.12.2 Durchschnittliche Anzahl der Unternehmensgründungsmandate im Jahr 2011 nach Kanzlei-form der Einzelkanzlei
5.12.3 Durchschnittliche Anzahl der Unternehmensgründungs-mandate im Jahr 2011 nach Kanzlei-form der Sozietät/Steuerberatungsgesellschaft
6 Situation der angestellten und als freie Mitarbeiter tätigen Steuerberater
6.1 Einkommen der angestellten Steuerberater
6.1.1 Durchschnittliches Bruttoeinkommen der angestellten Steuerberater 2011 insgesamt sowie nach Geschlecht und Bundesgebiet
6.1.2 Durchschnittliches Bruttoeinkommen der angestellten Steuerberater 2011 nach Praxisform und Bundesgebiet
6.1.3 Durchschnittliches Bruttoeinkommen der angestellten Vollzeit-Steuerberater 2011 insgesamt sowie nach Geschlecht und Bundesgebiet
6.1.4 Durchschnittliches Bruttoeinkommen der angestellten Vollzeit-Steuerberater 2011 nach Pra-xisform und Bundesgebiet
6.2 Einkommen der freien Mitarbeiter
6.2.1 Durchschnittliches Bruttoeinkommen der als freie Mitarbeiter tätigen Steuerberater 2011 ins-gesamt sowie nach Geschlecht und Bundesgebiet
6.2.2 Art der Honorierung der als freie Mitarbeiter angestellten Steuerberater insgesamt sowie nach Geschlecht und Bundesgebiet
6.2.3 Art der Honorierung der als freie Mitarbeiter angestellten Steuerberater nach Kanzleiform
STAX 2012 – Ergebnisbericht für das Wirtschaftsjahr 2011
XX
6.3 Bereitschaft zum Kanzleikauf
6.3.1 Bereitschaft der befragten Steuerberater, Kanzleien oder Sozietäts-/Gesellschaftsanteile zu kaufen, insgesamt sowie nach Geschlecht und Bundesgebiet
6.3.2 Verteilung der Steuerberater, die bereit wären, Kanzleien oder Sozietäts-/Gesellschaftsanteile zu kaufen, nach einsetzbaren Eigenmitteln insgesamt sowie nach Ge-schlecht
6.3.3 Verteilung der Steuerberater, die bereit wären, Kanzleien oder Sozietäts-/Gesellschaftsanteile zu kaufen, nach einsetzbaren Eigenmitteln insgesamt sowie nach Bun-desgebiet
6.3.4 Durchschnittlich einsetzbare Eigenmittel der Steuerberater für den Kauf von Kanzleien oder Sozietäts-/Gesellschaftsanteilen* insgesamt sowie nach Geschlecht und Bundesgebiet
7 Mitarbeiter
7.1 Anzahl Mitarbeiter
7.1.1 Durchschnittliche Anzahl an Mitarbeitern in einer Steuerberaterkanzlei 2011 insgesamt, nach Bundesgebiet und nach Kanzleialter
7.1.2 Durchschnittliche Anzahl an Mitarbeitern in einer Steuerberaterkanzlei 2011 nach Kanzlei-form und Praxisform
7.1.3 Durchschnittliche Anzahl an Mitarbeitern in einer Steuerberaterkanzlei 2011 nach Ortsgröße des Kanzleisitzes
7.1.4a Durchschnittliche Anzahl an mitarbeitenden Steuerberatern 2011 insgesamt, nach Bundes-gebiet und Kanzeleialter
7.1.4b Durchschnittliche Anzahl an mitarbeitenden Steuerberatern 2011 nach Praxisform und Kanz-leiform
7.1.5a Durchschnittliche Anzahl an mitarbeitenden Steuerfachangestellten 2011 insgesamt, nach Bundesgebiet und nach Kanzleialter
7.1.5b Durchschnittliche Anzahl an mitarbeitenden Steuerfachangestellten 2011 nach Praxisform und Kanzleiform
7.1.6a Durchschnittliche Anzahl an mitarbeitenden Steuerfachwirten 2011 insgesamt, nach Bun-desgebiet und Kanzleialter
7.1.6b Durchschnittliche Anzahl an mitarbeitenden Steuerfachwirten 2011 nach Praxisform und Kanzleiform
7.1.7a Durchschnittliche Anzahl an Auszubildenden zu Steuerfachangestellten 2011 insgesamt, nach Bundesgebiet und Kanzleialter
7.1.7b Durchschnittliche Anzahl an Auszubildenden zu Steuerfachangestellten 2011 nach Praxis-form und Kanzleiform
7.2 Unbesetzte Stellen
7.2.1 Durchschnittliche Anzahl unbesetzter Stellen in einer Kanzlei im Jahr 2011 insgesamt sowie nach Kanzleiform und Praxisform
7.2.2a Probleme der befragten Steuerberater bei der Stellenbesetzung im Ausbildungsjahr 2012/13 und Gründe für diese Schwierigkeiten
7.2.2b Probleme der befragten Steuerberater bei der Stellenbesetzung im Ausbildungsjahr 2012/13 und Gründe für diese Schwierigkeiten
STAX 2012 – Abbildungsverzeichnis
XXI
7.2.3 Probleme bei der Stellenbesetzung im Ausbildungsjahr 2012/13 und Gründe für diese Schwierigkeiten nach Kanzleiform
7.3 Voraussichtlich benötige zusätzliche Stellen 2020
7.3.1 Vorrausichtlich benötigte Anzahl an zusätzlichen Mitarbeitern im Jahr 2020 insgesamt, nach Bundesgebiet und nach Kanzleialter
7.3.2 Vorrausichtlich benötigte zusätzliche Anzahl an Mitarbeitern im Jahr 2020 nach Kanzleiform und nach Praxisform
7.3.3 Vorrausichtlich benötigte zusätzliche Anzahl an Mitarbeitern im Jahr 2020 nach Ortsgröße des Kanzleisitzes
7.3.4 Vorrausichtlich benötigte zusätzliche Anzahl an Steuerberatern und Steuerberateranwärtern im Jahr 2020
7.3.5 Vorrausichtlich benötigte zusätzliche Anzahl an Steuerfachangestellten und Steuerfachwir-ten im Jahr 2020
7.3.6 Vorrausichtlich benötigte zusätzliche Anzahl an sonstigen Kräften und Auszubildenden zum Steuerfachangestellten im Jahr 2020
7.3.7 Vorrausichtlich benötigte zusätzliche Anzahl an sonstigen Auszubildenden, Praktikanten und mitarbeitenden Familienangehörigen im Jahr 2020
8 Daten zum Kanzleibetrieb
8.1 Zusammensetzung der Klientel
8.1.1 Prozentuale Zusammensetzung der Klientel in Steuerberaterkanzleien im Jahr 2011
8.1.2 Prozentuale Zusammensetzung der Klientel in Steuerberaterkanzleien im Jahr 2011 nach Bundesgebiet
8.1.3 Prozentuale Zusammensetzung der Klientel in Steuerberaterkanzleien im Jahr 2011 nach Geschlecht
8.1.4 Prozentuale Zusammensetzung der Klientel in Steuerberaterkanzleien im Jahr 2011 nach Kanzleiform
8.1.5 Prozentuale Zusammensetzung der Klientel in Steuerberaterkanzleien im Jahr 2011 nach Kanzleialter
8.1.6 Prozentuale Zusammensetzung der Klientel in Steuerberaterkanzleien im Jahr 2011 nach Ortsgröße des Kanzleisitzes
8.2 Forderung der Mandanten nach mehr zeitlicher Flexibilität
8.2.1 Meinungsbild der befragten Steuerberater zur Aussage: „Mandanten fordern deutlich mehr zeitliche Flexibilität“ insgesamt, nach Kanzleiform und Kanzleialter
8.3 Kontaktformen zu den Mandanten
8.3.1 Prozentuale Zusammensetzung der Kontaktformen der Steuerberater zu ihren Mandanten im Jahr 2011
8.3.2 Prozentuale Zusammensetzung der Kontaktformen der Steuerberater zu ihren Mandanten im Jahr 2011 nach Bundesgebiet
STAX 2012 – Ergebnisbericht für das Wirtschaftsjahr 2011
XXII
8.3.3 Prozentuale Zusammensetzung der Kontaktformen der Steuerberater zu ihren Mandanten im Jahr 2011 nach Kanzleiform
8.3.4 Prozentuale Zusammensetzung der Kontaktformen der Steuerberater zu ihren Mandanten im Jahr 2011 nach Kanzleialter
8.3.5 Prozentuale Zusammensetzung der Kontaktformen der Steuerberater zu ihren Mandanten im Jahr 2011 nach Ortsgröße des Kanzleisitzes
8.4 Internet- und Facebook-Auftritt der Kanzlei
8.4.1a „Verfügt Ihre Kanzlei über einen eigenen Internetauftritt?“ insgesamt und nach Bundesgebiet
8.4.1b „Verfügt Ihre Kanzlei über einen eigenen Internetauftritt?“ insgesamt und nach Bundesgebiet
8.4.2a „Verfügt Ihre Kanzlei über einen eigenen Internetauftritt?“ nach Kanzleiform und Kanzleialter
8.4.2b „Verfügt Ihre Kanzlei über einen eigenen Internetauftritt?“ nach Kanzleiform und Kanzleialter
8.4.3 „Verfügt Ihre Kanzlei über einen eigenen Facebook-Auftritt?“ insgesamt und nach Bundes-gebiet
8.4.4 „Verfügt Ihre Kanzlei über einen eigenen Facebook-Auftritt?“ nach Kanzleiform und Kanzlei-alter
8.5 Qualitätsmanagement-System der Kanzlei
8.5.1a „Haben Sie ein dokumentiertes Qualitätsmanagement-System im Einsatz?“ insgesamt, nach Kanzleiform und Kanzleialter
8.5.1b „Haben Sie ein dokumentiertes Qualitätsmanagement-System im Einsatz?“ insgesamt, nach Kanzleiform und Kanzleialter
8.5.2 Vorhandensein eines zertifizierten Qualitätsmanagementsystems in der Kanzlei insgesamt und nach Bundesgebiet
8.5.3 Vorhandensein eines zertifizierten Qualitätsmanagementsystems in der Kanzlei nach Kanz-leiform und Kanzleialter
8.5.4 Art der Zertifizierung des Qualitätsmanagementsystems in Steuerberatungskanzleien
9 Fortbildung
9.1 Zeit für Fort- und Weiterbildung
9.1.1 Verteilung der befragten Steuerberater nach der Zeit für Fort- und Weiterbildung pro Woche 2011 im gesamten Bundesgebiet insgesamt sowie nach Geschlecht
9.1.2 Verteilung der befragten Steuerberater nach der Zeit für Fort- und Weiterbildung pro Woche 2011 in den alten Bundesländern insgesamt sowie nach Geschlecht
9.1.3 Verteilung der befragten Steuerberater nach der Zeit für Fort- und Weiterbildung pro Woche 2011 in den neuen Bundesländern insgesamt sowie nach Geschlecht
9.1.4 Durchschnittliche Zeit für Fort- und Weiterbildung pro Woche 2011 nach Bundesgebiet sowie nach Geschlecht
9.1.5 Durchschnittlicher Anteil der Zeit für Fort- und Weiterbildung pro Woche 2011 an den Wo-chenarbeitsstunden insgesamt nach Bundesgebiet sowie nach Geschlecht
STAX 2012 – Abbildungsverzeichnis
XXIII
9.2 Fortbildungswege
9.2.1 Von den Steuerberatern 2011 persönlich genutzte Fortbildungswege insgesamt und nach Geschlecht
9.2.2 Von den Steuerberatern 2011 persönlich genutzte Fortbildungswege nach Bundesgebiet
9.2.3 Von den Steuerberatern 2011 persönlich genutzte Fortbildungswege nach Praxisform
9.2.4 Anteile der einzelnen Fortbildungswege an der gesamten persönlichen Fortbildung bei den befragten Steuerberatern insgesamt sowie nach Geschlecht und Bundesgebiet
9.2.5 Anteile der einzelnen Fortbildungswege an der gesamten persönlichen Fortbildung bei den befragten Steuerberatern nach Praxisform
9.2.6 Von anderen Berufsträgern und Steuerfachangestellten/-wirten im Jahr 2011 genutzte Fort-bildungswege
9.2.7 Von anderen Berufsträgern im Jahr 2011 genutzte Fortbildungswege nach Praxisform
9.2.8 Von Steuerfachangestellten/-wirten im Jahr 2011 genutzte Fortbildungswege nach Praxis-form
9.2.9 Anteile der einzelnen Fortbildungswege an der gesamten Fortbildung bei anderen Berufsan-gehörigen insgesamt sowie nach Praxisform
9.2.10 Anteile der einzelnen Fortbildungswege an der gesamten Fortbildung bei Steuerfachange-stellten/-wirten insgesamt sowie nach Praxisform
10 Meinungs- und Stimmungsbild
10.1 Konkurrenz auf dem Steuerberatungsmarkt
10.1.1 Meinungsbild der befragten Steuerberater zur Konkurrenz auf dem Steuerberatungsmarkt insgesamt sowie nach Geschlecht und Bundesgebiet
10.1.2 Meinungsbild der befragten Steuerberater zu den größten Konkurrenten auf dem Steuerbe-ratungsmarkt insgesamt sowie nach Geschlecht
10.1.3 Meinungsbild der befragten Steuerberater zu den größten Konkurrenten auf dem Steuerbe-ratungsmarkt nach Bundesgebiet
10.1.4 Meinungsbild der befragten Steuerberater zu den sonstigen größten Konkurrenten auf dem Steuerberatungsmarkt
10.1.5 Reaktion der befragten Steuerberater insgesamt auf die gestiegene Konkurrenz auf dem Steuerberatungsmarkt
10.1.6 Reaktion der männlichen Steuerberater auf die gestiegene Konkurrenz auf dem Steuerbera-tungsmarkt
10.1.7 Reaktion der Steuerberaterinnen auf die gestiegene Konkurrenz auf dem Steuerberatungs-markt
10.1.8 Reaktion der befragten Steuerberater in den alten Bundesländern auf die gestiegene Kon-kurrenz auf dem Steuerberatungsmarkt
10.1.9 Reaktion der befragten Steuerberater in den neuen Bundesländern auf die gestiegene Kon-kurrenz auf dem Steuerberatungsmarkt
10.2 Berufliche und wirtschaftliche Lage
10.2.1 Einschätzung der beruflichen und wirtschaftlichen Lage 2011 durch die befragten Steuerbe-rater insgesamt sowie nach Geschlecht und Bundesgebiet
STAX 2012 – Ergebnisbericht für das Wirtschaftsjahr 2011
XXIV
10.2.2 Einschätzung der beruflichen und wirtschaftlichen Lage 2011 durch die befragten Steuerbe-rater nach beruflicher Stellung
10.2.3 Einschätzung der beruflichen und wirtschaftlichen Lage 2011 durch die befragten Steuerbe-rater nach Praxisform
10.2.4 Einschätzung der beruflichen und wirtschaftlichen Lage 2012 im Vergleich zum Vorjahr durch die befragten Steuerberater insgesamt sowie nach Geschlecht und Bundesgebiet
10.2.5 Einschätzung der beruflichen und wirtschaftlichen Lage 2012 im Vergleich zum Vorjahr durch die befragten Steuerberater nach beruflicher Stellung
10.2.6 Einschätzung der beruflichen und wirtschaftlichen Lage 2012 im Vergleich zum Vorjahr durch die befragten Steuerberater nach Praxisform
10.2.7 Einschätzung der beruflichen und wirtschaftlichen Lage 2013 im Vergleich zum Vorjahr durch die befragten Steuerberater insgesamt sowie nach Geschlecht und Bundesgebiet
10.2.8 Einschätzung der beruflichen und wirtschaftlichen Lage 2013 im Vergleich zum Vorjahr durch die befragten Steuerberater nach beruflicher Stellung
10.2.9 Einschätzung der beruflichen und wirtschaftlichen Lage 2013 im Vergleich zum Vorjahr durch die befragten Steuerberater nach Praxisform
10.2.10 Einschätzung der beruflichen und wirtschaftlichen Lage im Vergleich zu den Kollegen durch die befragten Steuerberater insgesamt sowie nach Geschlecht und Bundesgebiet
10.2.11 Einschätzung der beruflichen und wirtschaftlichen Lage im Vergleich zu den Kollegen durch die befragten Steuerberater nach beruflicher Stellung
10.2.12 Einschätzung der beruflichen und wirtschaftlichen Lage im Vergleich zu den Kollegen durch die befragten Steuerberater nach Praxisform
10.3 7 Thesen zur Zukunft des Berufsstandes
10.3.1 Zur Zukunft des Berufsstandes: Meinung und Vorbereitungsgrad der befragten Steuerbera-ter hinsichtlich Freiberuflichkeit und Unabhängigkeit des Steuerberaterberufs
10.3.2 Zur Zukunft des Berufsstandes: Meinung und Vorbereitungsgrad der befragten Steuerbera-ter hinsichtlich des Wegfalls der Steuerberatergebührenverordnung
10.3.3 Zur Zukunft des Berufsstandes: Meinung und Vorbereitungsgrad der befragten Steuerbera-ter hinsichtlich des Wettbewerbs um gute Mitarbeiter
10.3.4 Zur Zukunft des Berufsstandes: Meinung und Vorbereitungsgrad der befragten Steuerbera-ter hinsichtlich des zukünftigen Kanzleierfolgs am Markt
10.3.5 Zur Zukunft des Berufsstandes: Meinung und Vorbereitungsgrad der befragten Steuerbera-ter hinsichtlich Personalmarketing
10.3.6 Zur Zukunft des Berufsstandes: Meinung und Vorbereitungsgrad der befragten Steuerbera-ter hinsichtlich des Einsatzes eines dokumentierten Qualitätsmanagements
10.3.7 Zur Zukunft des Berufsstandes: Meinung und Vorbereitungsgrad der befragten Steuerbera-ter hinsichtlich der Zunahme elektronisch abgewickelter Geschäftsprozesse
10.3.8 Zur Zukunft des Berufsstandes: Meinung und Vorbereitungsgrad der befragten Steuerbera-ter hinsichtlich Aus- und Fortbildung durch Kanzleien
10.3.9 Zur Zukunft des Berufsstandes: Meinung und Vorbereitungsgrad der befragten Steuerbera-ter hinsichtlich veränderter Mandantenerwartungen
10.3.10 Zur Zukunft des Berufsstandes: Meinung und Vorbereitungsgrad der befragten Steuerbera-ter hinsichtlich Mandantenerwartungen an ein breites Beratungsspektrum
10.3.11 Zur Zukunft des Berufsstandes: Meinung und Vorbereitungsgrad der befragten Steuerbera-ter hinsichtlich branchenspezifischer Spezialisierung
10.3.12 Zur Zukunft des Berufsstandes: Meinung und Vorbereitungsgrad der befragten Steuerbera-ter hinsichtlich Kooperationen von Kanzleien
STAX 2012 – Abbildungsverzeichnis
XXV
11 Zusammenfassende Übersicht: Markante Geschlechterunterschiede
11.1 Verteilung der befragten Steuerberater nach Wochenarbeitszeit 2011 insgesamt sowie nach Geschlecht
11.2 Durchschnittliche Wochenarbeitszeit der befragten Steuerberater 2011 insgesamt sowie nach Geschlecht
11.3 Verteilung der befragten selbstständigen Steuerberater nach Rechtsform der Steuerberater-praxis insgesamt sowie nach Geschlecht
11.4 Durchschnittlicher persönlicher Honorarumsatz aus selbstständiger Tätigkeit bei Steuerbera-tern insgesamt nach Geschlecht
11.5 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss aus selbstständiger Tätigkeit bei Steuerberatern insgesamt nach Geschlecht
11.6 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss pro Stunde aus selbstständiger Tätigkeit bei Steuerberatern insgesamt nach Geschlecht
11.7 Durchschnittlicher persönlicher Umsatz pro Mandat bei Steuerberatern nach Geschlecht
11.8 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss pro Mandat bei Steuerberatern nach Geschlecht
11.9 Anteil der über Vergütungsvereinbarungen abgerechneten Arbeitszeit an der Gesamtar-beitszeit nach Geschlecht
11.10 Anteil der mit Pauschalvereinbarungen abgerechneten Arbeitszeit an der Gesamtarbeitszeit nach Geschlecht
11.11 Anteil der über die Steuerberatergebührenverordnung abgerechneten Arbeitszeit an der Ge-samtarbeitszeit nach Geschlecht
11.12 Durchschnittlicher persönlicher Honorarumsatz aus selbstständiger Tätigkeit bei Vollzeit-Steuerberatern nach Geschlecht
11.13 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss aus selbstständiger Tätigkeit bei Vollzeit-Steuerberatern nach Geschlecht
11.14 Durchschnittlicher persönlicher Überschuss pro Stunde aus selbstständiger Tätigkeit bei Vollzeit-Steuerberatern nach Geschlecht
11.15 Durchschnittliches Bruttoeinkommen* der angestellten Steuerberater 2011 insgesamt sowie nach Geschlecht
11.16 Durchschnittliches Bruttoeinkommen* der angestellten Vollzeit-Steuerberater 2011 insge-samt sowie nach Geschlecht
11.17 Einschätzung der beruflichen und wirtschaftlichen Lage im Vergleich zu den Kollegen durch die befragten Steuerberater insgesamt sowie nach Geschlecht

Social Media Studie | Warum Social Media Marketing fast immer sinnvoll ist?

„Warum Social-Media-Marketing“ – diese Keyword-Phrase erzielt bei Google mehr Treffer als die Suchwortkombinationen „Social-Media Marketing“, „Social-Media-Agentur“ oder „Social-Media-Strategie“.Verwunderlich? Nicht wirklich.Die wichtigste Frage für Entscheider ist und bleibt: „Warum soll ich für mein Unternehmen Social-Media Marketing einsetzen?“, so Philipp Hüwe und Tomas Renner Jones.

Laut der aktuellen Studie des BVDW „Social Media in Unternehmen“ setzen 38 Prozent aller Unternehmen in Deutschland Social Media ein. Große Erfolge erzielten die Unternehmen dabei zu 63 Prozent in der Kundenbetreuung, 61 Prozent in der Kundenbindung und 57 Prozent im Einsatz von Werbemaßnahmen. Von den 56 Prozent der Unternehmen, die im Bereich Social Media bisher noch nicht aktiv geworden sind, sehen 24 Prozent keine Relevanz für ihre Kundenzielgruppe, 18 Prozent meinen ihr Produkt dort nicht platzieren zu können. Weiter zur vollständigen Studie

Social Media | So erreichen Sie Ihr soziales Netzwerk

Es gibt allgemeine Empfehlungen,wann die meisten Nutzer in welchem Netzwerk aktiv sind. Es ist jedoch besser, das durch eigene kontrollierte Experimente und Tools herauszufinden. Mit Tweriod können Sie feststellen, wann Ihre Twitter Follower online sind, Facebook Insights (nur für Facebook Seiten) bietet Ihnen dazu auch passende Statistiken an, so Barbara Geyer-Hayden. Zum vollständigen Beitrag

Marktstudie | Social Media Monitoring Tools und Software

Das Auffinden von Web-Informationen, die das eigene Unternehmen, die eigenen Kunden oder Marktentwicklungen betreffen, ist Chance und Herausforderung zugleich. Nutzer-generierte Inhalte gewinnen immer weiter an Bedeutung und dürfen von Unternehmen nicht ignoriert werden (Online Reputation Management).

Weiterlesen

Social Media | Über einen Rechtsanwalt mit fast 11.000 Facebook Fans und monatlich 130.000 Homepage besuchen

Auch die sozialen Medien, allen voran Facebook, haben ihren Anteil an dem Erfolg. 10.854 Personen gefällt mittlerweile der Facebook-Auftritt der Kanzlei. An die Anfänge erinnert sich Keller noch genau, „brutal“ sei das gewesen, das direkte und unverblümte Feedback hätte ihm zu Beginn zu schaffen gemacht, so der Rechtsanwalt Max-Lion Keller aus München im Gespräch mit Legal Tribune Online.

Eine schönes Beispiel dafür, dass sehr wohl Social Media für die Berufsstände Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Rechtsberatung geeignet ist. Nimmt man in diesem Zusammenhang die aktuelle STAX 2012 Studie von der BStBK zur Hand, könnte man tatsächlich zu der Erkenntnis kommen, dass 92% der befragten Kanzleien die gebotenen Chancen von Facebook & Co. bisher sträflich unterschätzen oder sie bisher überhaupt nicht erkannt haben. Weiter zum Beitrag LTO

Social Media | Sieben Gründe für Facebook und Co.

Laut einer Studie der Harvard Business Review sehen die Firmen noch viel Aufholbedarf im siebengründeBereich Social Media. So haben gerade einmal zwölf Prozent von 2100 befragten Unternehmen angegeben, die Social-Media-Marketing-Werkzeuge effektiv zu nutzen. Weitere 41 Prozent gaben an, noch mehr über die sozialen Plattformen lernen zu müssen, bevor sie dafür Marketingstrategien entwickeln, so die Internet-Zeitung soaktuell.ch.

Weiterlesen

Umfrage | Kanzleien in sozialen Netzwerken

Kanzlei_Social_Media

Die Bundessteuerberaterkammer hat jüngst Ihre Studie STAX 2012– statistisches Berichtssystem für Steuerberater – veröffentlicht. Der Studie nach, haben weniger als 8% der Befragten Kanzleien einen Facebook Auftritt und nur etwa weitere rd. 4% planen, sich bei Facebook zu präsentieren (Quelle STAX 2012, BStBK.).

 

Wo präsentiert sich Ihre Kanzlei (Mehrfachnennung möglich)?

View Results

Loading ... Loading ...