Schlagwort-Archive: Personal Strategie

Kanzlei Strategie u. Personalführung | Der Fisch stinkt zuerst am Kopf

brainGuide Experte für Kanzlei Wissensmanagement Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung, Ralf Grandt, Lösungsmanager für Wissen, Prozess und QualitätDer Kopf von etwas zu sein, setzt voraus, den Kopf für etwas zu haben. Überlegen Sie sich, was Sie erreichen wollen, und suchen Sie sich dann die Mitarbeiter, die dieses Anliegen in dem Kanzlei Alltag umsetzen können und Freude daran haben.

Arbeitsfreude und Lebenslust gehören zusammen. Wer seinen Job mit Begeisterung ausfüllt, ist immer ein hoch motivierter Mitarbeiter. Um die Stellen mit Menschen besetzen zu können, für die der Beruf auch Berufung ist, braucht es exakte Stellen-beschreibungen und keine Spontanentscheidungen ohne jede Grundlage.

Weiterlesen

Social-Recruiting | Employer Branding ist kein reines Recruiting-Tool!

Wer Employer Branding als reines Recruiting-Tool sieht, hat das Thema nicht ganz verstanden. Das Recruiting-Club-Team hat kurz zusammengesellt, welche Aspekte zusammenspielen und hat diese erörtert. Weiter zum Beitrag HRweb.

Social-Recruiting | 9 Beispiele gelungener Employer Branding Videos – darunter auch Deloitte und Ernst & Young –

Recruiting-Videos sind ein zweischneidiges Schwert. Einerseits kann ein gut gemachtes Employer Branding Video hoch qualifizierte Bewerber und Talente enorm anziehen, Andererseits kann ein handwerklich oder inhaltlich schlechter Film die Reputation eines Unternehmens ebenso nachhaltig schädigen, so Jochen Mai in seinem Beitrag.

Personalplanung | Demografierechner 2030

Was leistet der IHK-Demografierechner Baden-Württemberg für Ihr Unternehmen?

  • Altersstruktur: Visualisiert die Altersstruktur und das Durchschnittsalter der Mitarbeiter Ihres Unternehmens und einzelner Berufsgruppen bis in das Jahr 2030.
  • Ersatzbedarf: Ermittelt den jährlichen Ersatzbedarf Ihrer Belegschaft (insgesamt und berufsgruppenspezifisch) bis in das Jahr 2030.
  • Fachkräftesituation: Gibt Ihnen Auskunft über die aktuelle Fachkräftesituation zu den jeweiligen Zeitpunkten des Ersatzbedarfs (insgesamt und berufsgruppenspezifisch).
  • Branchen-/Regionenvergleich: Vergleicht die Altersstruktur der Mitarbeiter Ihres Unternehmens mit den Unternehmen Ihrer Region und Ihrer Branche bis in das Jahr 2030.
  • Handlungsansätze: Zeigt Ihnen Handlungsansätze für eine demografiefeste Personalpolitik auf.

HR – Strategie | Ein Plädoyer für eine sachliche und vor allem differenzierte Diskussion

Neben den technischen Problemfeldern, kommt aber bei der aktuellen Debatte um Mobile Recruiting noch ein anderer, eher inhaltlicher Aspekt hinzu: Die oft unsachgemäße Vermengung der Thematiken Mobile Recruiting und War for Talent. Und das ist definitiv nicht immer hilfreich. Klar, ganz trennen wird man diese Themen nicht können, aber der Bedeutungszuwachs von Mobile Recruiting liegt vor allem in der zunehmenden mobilen Internetnutzung, NICHT darin, dass es teilweise zu Angebotsengpässen auf den Arbeitsmärkten kommt. Wenn beide Themen direkt zusammengehören würden, dann bräuchten Arbeitgeber in Spanien bei mehr als 50% Jugendarbeitslosigkeit sicherlich keine nutzerfreundlichen mobilfähigen Karriere-Websites, so Jo Diercks. Weiterlesen