Schlagwort-Archive: ADDISON DMS

ADDISON | Geschichte Seit 1921 Entwicklung effizienter Buchfüh-rungssysteme. 1969: Inbetriebnahme des modernsten Rechenzentrums für den Mittelstand in Deutschland. 1980: DOS-Inhouse-Programmlösung. 1993: Neuentwicklung der Inhouse-Programme für das Betriebssystem Windows. 1995: Umstieg der PC-Anwendungen von DOS auf Windows® 1996: ADDISON geht unter dem Namen Taylorix Software und Service GmbH als Management-Buyout aus der Taylorix AG hervor. 1998: Umfirmierung in ADDISON Software und Service GmbH. 2005: HgCapital, ein führendes Private-Equity-Unternehmen Europas, mit Sitz in London und Frankfurt, steigt als Investor ein. 2005: Kurt Sibold, ehemaliger Vorsitzender der Geschäftsführung der Microsoft Deutschland GmbH und Vice President EMEA wird Aufsichtsratsvorsitzender der ADDISON-Gruppe. 2006: Integration der Wago Curadata Steuerberatungssysteme GmbH und der VBS-Agrosoft GmbH in die ADDISON-Gruppe. 2008: Der internationale Wissens- und Informationsdienstleister Wolters Kluwer übernimmt die ADDISON Software und Service GmbH. 2009: Integration des Steuerberatergeschäfts der Schleupen AG in die ADDISON-Gruppe. 2011: Die ADDISON tse:nit GmbH, die ehemalige Wago Curadata Steuerberatungssysteme GmbH, wird auf die ADDISON Software und Service GmbH verschmolzen. tse:nit-Software wird weiterhin als Akte-Lösung innerhalb der ADDISON-Gruppe bestehen bleiben. 2013: Umbenennung der Gesellschaft von „ADDISON Software und Service GmbH“ in „Wolters Kluwer Software und Service GmbH“. Das Softwareprodukt selbst trägt weiterhin und dauerhaft den Namen ADDISON bzw. ADDISON AKTE (tse:nit und cs:Plus).Quelle: http://www.addison.de/ueber-addison/geschichte.html

From Documents to Value: DocuWare ermöglicht es Unternehmen jeglicher Größe und Branche, ihre Dokumente in wertvolles Kapital umzuwandeln. Unabhängig von Format und Quelle automatisiert das Dokumentenmanagement-System (DMS) Geschäftsprozesse und Arbeitsabläufe, indem es Dokumente elektronisch verwaltet und verlinkt. Nur ein einziger Suchvorgang und alle zu einem Projekt oder einer Person zugehörigen Dokumente sind sofort verfügbar – an jedem Ort und zu jeder Zeit.

Ob als On-Premise- oder Cloud-Lösung – DocuWare bietet alle Elemente für ein leistungsfähiges Enterprise Content Management. DocuWare-Lösungen zeichnen sich durch höchste Sicherheit, maximale Skalierbarkeit, flexible Integrierbarkeit und den Einsatz zukunftssicherer Technologien aus. DocuWare-Projekte haben einen besonders niedrigen Total Cost of Ownership (TCO).

DocuWare (gegründet 1988) gehört zu den führenden Anbietern von Software für das Dokumenten-Management. Das Unternehmen agiert weltweit aus Germering/München sowie New Windsor/New York und unterhält Niederlassungen in Großbritannien, Spanien und Frankreich. DocuWare ist in 16 Sprachen und in über 70 Ländern verfügbar. Die Zahl der Installationen beträgt circa 11.000 – über 100.000 Anwender arbeiten täglich mit DocuWare. Quelle: http://www.docuware.com/de/%C3%BCber-uns

Wenn zwei das Gleiche tun, ist das lange nicht dasselbe!

Wenn zwei das Gleiche tun, ist das noch lange nicht dasselbe. Wie zutreffend dieses Sprichwort ist, zeigt etwa die tägliche Beschaffung von Kanzleiwissen.

Die Beschaffung von Informationen im Alltag des Kanzleilebens ist oftmals ein Dilemma für Berufsträger und Mitarbeiter gleichermaßen. Nicht selten sind wichtige Dokumente und Dateien in der IT – Landschaft einer Kanzlei wild verstreut, ob in unzähligen Verzeichnissen auf unterschiedlichen Netzlaufwerken, im DMS Archiv System, auf Share Point Seiten oder aber auch im eigenen Intranet.

Weiterlesen

Kanzlei Wissensmanagement Lösung | Mit schlanken Prozessen aus dem Vollen wertschöpfen

immer dann, wenn das Verschwenden von Ressourcen vermieden wird, findet eine Wertschöpfung statt.

Die Kanzlei Wissensmanagement Lösung verfügt über eine intelligente Suche für alle Informationen, die Ihnen, Ihren Kollegen und Mitarbeitern viel Recherchezeit spart, nachhaltig die Kanzlei Qualität verbessert, sowie die Kanzlei – Profitabilität steigert.

  Weiterlesen

Verlagsübergreifende Recherche-Plattform für Kanzleien

Umfassendes Steuerfachwissen unterschiedlicher Anbieter aus einer Hand: Das ist das Ziel einer branchenweit einmaligen Zusammenarbeit von Haufe, C.F. Müller, Verlag Dr. Otto Schmidt KG, Schäffer-Poeschel Verlag für Wirtschaft Steuern Recht GmbH, Erich Schmidt Verlag und Jehle, so der Freiburger Haufe Verlag.

Hat dieser Zusammenschluss tatsächliche Vorteile für die Kanzleien aus Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung, Rechtsberatung und Notariat?

Studien belegen insoweit, dass externe Fachdatenbanken lediglich einen Anteil von 12% des Kanzleiwissens haben. Mithin haben diese eine untergeordnete Bedeutung. Eine deutliche Verbesserung der Kanzlei Wissenseffizienz ist folglich für eine Kanzlei nicht zu erwarten.

Vielmehr entscheidend für mehr Wissenstransparenz und Wissenseffizienz in den Steuerberater-, Wirtschaftsprüfer- und Anwaltskanzleien ist die plattform- und datenbankübergreifende Suche.

Erfahren Sie, warum sich die Notarkammer Sachsen für die Kanzlei Wissensmanagement Software Lösung entschieden hat.

eine suche für alle informationen

 

 

 

Wissensmanagement Software | Einen Blick in die Glaskugel werfen

Kaffeesatzleserei und der Blick in die Glaskugel sind in der Tat nicht die klassischen Management – Tools am Markt. Wenn allerdings bei einer Kanzlei Wissensmanagement Software ein Blick in die Glaskugel gestattet wird, gibt dieser weniger eine fragwürdige Aussage über eine Zukunftsprognose, sondern vielmehr einen schnellen Überblick über vorhandene Wissensquellen in der Kanzlei IT – Umgebung. Zur Auflösung:

Weiterlesen

Wissensbeschaffung | Wenn zwei das Gleiche tun, ist das noch lange nicht dasselbe!

Wenn zwei das Gleiche tun, ist das noch lange nicht dasselbe. Wie zutreffend dieses Sprichwort ist, zeigt etwa die tägliche Beschaffung von Kanzleiwissen.

Die Beschaffung von Informationen im Alltag des Kanzleilebens ist oftmals ein Dilemma für Berufsträger und Mitarbeiter gleichermaßen. Nicht selten sind wichtige Dokumente und Dateien in der IT – Landschaft einer Kanzlei wild verstreut, ob in unzähligen Verzeichnissen auf unterschiedlichen Netzlaufwerken, im DMS Archiv System, auf Share Point Seiten oder aber auch im eigenen Intranet.

Weiterlesen