Studie | Managementkompass Demographiemanagement

Die Studie „Managementkompass Demographiemanagement“ von Steria Mummert Consulting in Zusammenarbeit mit dem F.A.Z.-Institut bringt nicht nur Kanzleien, sondern auch Mandanten auf den Boden der Tatsachen zurück. Mehr als deutlich ist zu erkennen, dass erheblicher Handlungsbedarf im Hinblick auf strategische Maßnahmen sowohl beim Talentmanagement als auch beim Wissensmanagement besteht.

Das Magazin finanzen.net berichtet etwa: „die größten Sorgen bereitet den Unternehmen der drohende Know-how-Verlust. Sieben von zehn Managern befürchten, dass ihrem Unternehmen Wissen verloren geht. „Um neue Fachkräfte mit vergleichbaren Kenntnissen zu gewinnen, müssen Personal- und Fachabteilungen rechtzeitig wissen, dass ihnen ein Know-how-Verlust droht“, sagt Thomas Dorow, Experte für Human Capital Management bei Steria Mummert Consulting. Doch viele Unternehmen führen nicht ausreichend Buch darüber, welche Fähigkeiten und Talente ihre Mitarbeiter besitzen. Jeder vierte für die Studie befragte Entscheider konnte keine genauen Angaben darüber machen, wie viele Fachkräfte in kritischen Positionen bald das Unternehmen verlassen werden.“

Sicher ist, dass erhebliches Wissen verloren geht und somit ein enormer ökonomischer Schaden auf die Unternehmen zu kommen wird. Insoweit ist nun Strategie gefragt, um auch die richtigen Maßnahmen zu ergreifen.

Dem Beitrag von finanzen.net folgen oder direkt zu Steria Mummert Consulting